Willkommen bei der Effigos AG: kontakt@effigos.de oder +49 341 246821071 oder facebook.com/effigos




Mantelbrüllaffe (Alouatta palliata)

Naturbild - Nummer 17

Mantelbrüllaffe (Alouatta palliata) im Regenwald von Costa Rica

Für unser heutiges Naturbild schlagen wir uns abermals durch die Regenwälder von Costa Rica. Dort, wo sich einst unsere Greifschwanz-Lanzenotter schlängelte, teilen wir diesmal den Augenblick mit einem Primaten. Ein Mantelbrüllaffe (Alouatta palliata) dreht sich in aller Ruhe zu uns um. Auf den ersten Blick überrascht es – dieser entspannte Zeitgenosse hat die womöglich eindrucksvollste Stimme Costa Ricas.

Jeder, der in den Morgenstunden schon einmal in der Nähe eines Mantelbrüllaffen verweilte, wird uns restlos zustimmen: sein Name ist Programm. Aus voller Kehle schreiend eignet er sich als hervorragender Weckruf für Frühaufsteher, denn vor allem vor Sonnenaufgang ist sein Gebrüll ohrenbetäubend. Nein, der Mantelbrüllaffe nimmt wahrlich kein Blatt vor den Mund. Viel lieber steckt er sie vollends hinein. So schmücken hauptsächlich Blätter seine eher schnöden Mahlzeiten – je nach Jahreszeit verfeinert mit jungen Trieben, Knospen, Blüten oder Früchten. Da es diese spärlichen Energiereserven zu haushalten gilt, bewegt sich der Mantelbrüllaffe auffällig langsam von Baum zu Baum. Was bleibt dem bärtigen Mantelträger auch anderes übrig, als sich statt dem Kampf lieber der friedlichen Fellpflege zu widmen? Hier schlummert vielleicht das heimliche Talent des gemütlichen Familienaffen …