Willkommen bei der Effigos AG: kontakt@effigos.de oder +49 341 246821071 oder facebook.com/effigos




Ritterfalter (Papilionidae)

Naturbild - Nummer 14

Ritterfalter (Papilionidae)

»Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling« (Laozi, chinesischer Denker). Seit jeher fasziniert die Metamorphose den Menschen. Mit der Umwandlung einer Raupe in einen Schmetterling vollbringt unsere Natur ein wahres Kunststück. Auch bei den vielfältig gemusterten Flügeln zeigt sich die Tierwelt von ihrer kreativsten Seite.

Auf dem heutigen Naturbild präsentiert sich ein Ritterfalter (Papilionidae). Obwohl zu dieser Familie die farbenprächtigsten Schmetterlinge gehören, posiert unser Motiv augenscheinlich in einem schwarzen Gewand. Mit über 500 Arten sind die Ritterfalter beinahe weltweit anzutreffen. Lediglich auf der Antarktis ist es ihnen zu kalt. Hier – auf einer Waldwiese im indischen Nameri-Nationalpark – handelt es sich vermutlich um einen »Papilio alcmenor« (Felder & Felder, 1864). Typischerweise werden Arten nach den Entomologen benannt, die sie einst zuerst beschrieben. In diesem Fall taten dies Cajetan Freiherr von Felder sowie sein Sohn Rudolf Felder im Jahre 1864.